Seminare NHH

„Ritalin und ADHS

am 01.06.2018 von 15 – 18 Uhr in der Praxis von Regina Tilgner, Stadtbahnstraße 48, 22393 Hamburg.

Zunächst werden wir die pharmakologische Wirkung des Ritalins betrachten. Daraus wird schnell deutlich, welche unmittelbaren Nebenwirkungen dieses Medikament hat bzw. haben kann und welche Langzeitfolgen daraus resultieren können.

Das ADHS nicht nur ein Problem im Kindesalter ist, sondern auch (junge) Erwachsene davon betroffen sind, ist bekannt. Wie dies zu erkennen ist, wird an Beispielen erläutert.

Ich werde versuchen, die Schwierigkeiten und Anforderungen in der Diagnostik und möglicher Fehldiagnosen zu umschreiben, sodass deutlich wird, warum die Verschreibung von Ritalin so inflationär betrieben wurde und wird. Dazu gibt es auch seriöse kritische Stimmen von Psychiatern, auf die ich verweisen werde.

Dieses Hintergrundwissen soll hilfreich sein bei der Beratung von betroffenen Eltern eines ADHS Kindes und auch für das Erkennen einer möglichen ADHS Problematik bei unseren erwachsenen Patienten.

Ein ausgeprägtes ADHS Syndrom ist eine therapeutische Herausforderung, sowohl in der Arzneiwahl als auch in der Patientenführung! Für eine gute Arzneiwahl benötigen wir gute Rubriken, die die Individualität gut abbilden. Bitte durchforsten Sie in ihrem Repertorium (egal welches) die Geistes -und Gemütssymptome nach Rubriken, die nach ihrem jetzigen Wissen ADHS abbilden.
Referentin Bindia Schmieder

Bitte meldet euch rechtzeitig an, da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist. Anmeldung per Email: team@n-h-h.de.

Kosten des Seminar 35 €, NHH Mitglieder 30 €


Hier könnte Ihr
Partnerlink stehen.